Zeitnot für die Beratung des Kulturzentrums Unna

20. März 2014 / in Meldung

Dringend Beratung zum Kulturzentrum erforderlich
Unangenehme Überraschung in der Politik: Die defizitäre Lindenbrauerei benötigt für 2014 zusätzlich zum Jahreszuschuss der Stadt (rund 200 000 Euro) weitere 75 000 Euro, um über die Runden zu kommen. Dieser Zusatzbetrag liegt deutlich über der Summe, die der Gutachter für das Kulturzentrum im Herbst prognostiziert hatte: Er ging davon aus, dass 2014 und 2015 höchstens 50 000 Euro pro Jahr über dem Regelzuschuss fällig würden – und in den Folgejahren könne man das Defizit dann entspannt auf 30 000 Euro senken.

Nun sieht alles plötzlich wieder ganz anders aus; düsterer und wenig verheißungsvoll. SPD-Fraktionschef Michael Hoffmann hatte (in seiner Eigenschaft als Kulturauschuss-Vorsitzender) erst kürzlich noch auf zügige Beratungen über das Kulturzentrum gedrängt. Nun kann er sich unangenehm bestätigt fühlen: Aus seiner Sicht sind Sondersitzungen des Fachausschusses und des Stadtrates für zwingend erforderlich, will man das Thema nicht in die neue Ratsperiode hinüberschleifen. Die Lindenbrauerei hat eine konkrete Maßnahme, die der Gutachter zur Senkung des Defizits empfiehlt, indessen bereits umgesetzt: Die Preise in der Kneipe Schalander wurden erhöht.