Wolfgang Ahlers´ feuriger Einstand als Königborner Ortsvorsteher

30. Juni 2014 / in Meldung

Das nennt man einen feurigen Einstand – oder einen Einstand mit Zunder. Als erste offizielle Amtshandlung gab Wolfgang Ahlers den Zeremonienmeister am Feuer: Beziehungsweise am Holzstapel, der auf der Kurparkwiese des Entzündens harrte. Der SPD-Ratsherr machte den Holzblöcken Zunder. Und gab damit beim Mittsommerfest 2014 seinen standesgemäßen Einstand als neuer Ortsvorsteher von Königsborn, selbst wenn sich diese Premiere nieselregengetränkt abspielte. Wie heißt es aber so schön: Regen bringt Segen.

Unverdrossen feierte der neue Ortvorsteher dann noch mit den weiteren Kurparkfestgästen im Nieselregen weiter; so manche legten direkt vor der Bühne sogar völlig unbeeindruckt vom widrigen Wetter jauchzende Regentänze hin, beklatscht von fröhlichem Publikum in bonbonfarbenen Regencapes unter tropfenden Regenschirmen. Natürlich litt das traditionelle Mittsommerfest im Königsborner Kurpark am WM-Achtelfinalsamstag aber nicht nur am Wetter, das entschieden schon mal besser war, sondern eben auch an der Fußballkonkurrenz. So kämpfte Gastgeber Brasilien gegen Chile noch nach 21 Uhr bis zur letzten (Elfmeter-)Kugel um den Einzug ins Viertelfinale. Fast auf die Minute mit dem Schlusspfiff im 40 Grad heißen Belo Horizonte und pünktlich mit dem frenetischen Jubel der bodenlos erleichterten Brasilianer schlug der feine Nieselregen über dem Kurpark in starken Nieselregen um. "Doppeltes Pech: Wetter und WM", kommentierten zwei Standbetreiber unabhängig voneinander lakonisch die – sagen wir mal so -eher gemächliche Stimmung auf dem vollkommen durchweichten Platz. Das Bühnenprogramm mit Schwerpunkt Schlager animierte allerdings sogar zu den erwähnten Regentänzen; hübsche Stände mit verlockender Verköstigung waren rund um den Platz aufgebaut, von Flammkuchen, Erdbeerbowle, Bier, Bratwurst bis zur Sau am Drehspieß fehlte eigentlich nichts. Gottlob tränkte der Segen von oben nicht auch noch die Tradition der Mittsommernacht schlechthin – das Kurparkfeuer. Dieses entzündete erwähnt souverän Königsborns neuer Ortsvorsteher. Und Wolfgang Ahlers kann sich nach seinem feucht-fröhlichen Einstand auf zahlreiche weitere Aktionen als "Zeremonienmeister" beim Mittsommernachtsfest freuen: Acht von zehn Kurparkfesten erfreuten sich bisher begnadeten Sommerwetters.