Vom Sofa aus Kontakt ins Rathaus- Digitales Serviceportal ist freigeschaltet – Dienstleistungen sind für Bürgerinnen und Bürger künftig online möglich

22. Oktober 2020 / in Allgemein

Unna News Unna News © Kreisstadt Unna
Mit der Einführung des Digitalen Bürgerserviceportals können die Bürgerinnen und Bürger in dieser Stadt künftig bequem vom Sofa aus mit ihrer Stadtverwaltung in Verbindung treten. „Wir müssen die Chancen der Digitalisierung nutzen, um den Service und die Qualität für die Bürgerinnen und Bürger weiter zu verbessern“, sagte Unnas Bürgermeister Werner Kolter am Dienstag (20. Oktober 2020) beim Start des digitalen Serviceportals auf der Homepage www.unna.de. In diesem Portal haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über die Dienstleistungen, Öffnungszeiten und die für Sie zuständigen Mitarbeiter*innen zu informieren. Auch können hier Formulare und Hinweise heruntergeladen werden oder Terminabsprachen getroffen werden. Um bestimmte Onlinedienste nutzen zu können, ist es notwendig, sich zuvor anzumelden. Erst nach erfolgreicher Anmeldung können die Bürger dann über ein Servicekonto des Landes NRW die verschiedenen Onlinedienste in Anspruch nehmen. Die Kommunikation erfolgt ausschließlich verschlüsselt auf der Basis der aktuellen Standards und Technologien. Im Rahmen der Nutzung eines Servicekontos verfügen die angemeldeten Nutzenden beispielsweise über einen eigenen „Postkorb“, der nur für sie und nicht für Dritte einsehbar ist. Die gesamte Kommunikation zwischen dem Nutzenden und der Stadtverwaltung erfolgt ausschließlich über diesen Postkorb. Über neue Nachrichten in Ihrem Postkorb erhalten die Nutzer eine Benachrichtigung an die angegebene E-Mailadresse. Das Ziel des digitalen Serviceportals ist eine papierfreie Übertragung von Daten und eine volle elektronische Bearbeitung, damit Prozesse beschleunigt werden können, um einen besseren und schnelleren Bürgerservice zu bieten. „Die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig die Digitalisierung von Bürgerprozessen ist“, betonte Kolter. Erste sichtbare Veränderungen für die Bürgerinnen und Bürger sind seit Dienstag beispielsweise das einfachere Ausfüllen von Online-Formularen. Mithilfe eines Formularassistenten werden Prozesse digitalisiert und beispielsweise Urkunden und Meldebescheinigungen online bestellt, mittels ePayment-Lösung bezahlt. Die Assistenten stellen den Anwendern nur die notwendigsten Fragen, um einen Antrag vollständig auszufüllen. Darüber hinaus können Parkausweise oder verschiedene Dienstleistungen aus dem Meldewesen beantragt werden. In den nächsten Wochen und Monaten sollen schrittweise weitere Funktionen freigeschaltet werden. Bis alle städtischen Dienstleistungen sukzessive ins Serviceportal übernommen sind, sind sie unter „Dienstleistungen A-Z“ unter www.unna.de zu finden. Nach und nach soll so ein umfassendes und benutzerfreundliches Serviceportal entstehen. „Die Bürgerinnen und Bürger Unnas stehen für uns bei allen Digitalisierungsmaßnahmen weiterhin im Vordergrund“, betonte Bürgermeister Werner Kolter.


(Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)