Viele spannende Angebote in den Herbstferien- Ferienpass des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Unna ist online

19. September 2020 / in Allgemein

Herbstferienpass © Kreisstadt Unna
Auch wenn es in der Corona-Krise immer noch einige Beschränkungen gibt, hat das Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna auch für die Herbstferien ein attraktives Programm für den Ferienpass zusammengestellt. So müssen Kinder und Jugendliche auch in den Herbstferien nicht auf die gewohnte Unterhaltung verzichten. Im Ferienpass finden sich bewährte und beliebte Angebote, auch aus dem Sommer. Da ist zum Beispiel Fussball-Tennis (Seite 10) – schon im Sommer ist dieses Angebot sehr gut angenommen worden. Dauerbrenner und sehr beliebtes Thema ist die Natur – dazu gehört das Angebot „Natur ist cool“ (S.12) und der Waldabenteuertag an der Möhne (S. 27). „Ich freue mich, dass es trotz der Corona-Pandemie gelungen ist, wieder ein sehr vielfältiges und umfangreiches Ferienprogramm zusammenzustellen. Dabei spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Mein Dank gilt an dieser Stelle den Kolleginnen und Kollegen aus dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt“, sagt die Beigeordnete Kerstin Heidler. Ganz neu ist das Survival-Diplom (S.17). Dies ist ein Angebot von den Wipfelstürmern im Dorfgarten Unna-Hemmerde. Dabei geht es darum, mit möglichst wenig Ausrüstung tolle Sachen zu machen. Einen Lagerplatz oder eine Hütte bauen, etwas aus Holz schnitzen, Feuer machen ohne Feuerzeug und noch mehr. Das Abenteuer vor der Haustür wartet auf die Kinder und Jugendlichen an vier aufeinander folgenden Tagen. Neu ist für Jugendliche ein Graffiti-Workshop am Bauzaun Mühle Bremme. Geleitet wird der Workshop von Axel Ketz. Mit Pfeil und Bogen schießen gehört genauso zum neuen Indianertag dazu, wie das Reiten. „Es ist schön, dass wir mit dem Graffiti und dem Survival-Diplom zwei ganz neue Aktionen anbieten können. Ich freue mich zudem, dass mit Schach- und Billard-Club wieder zwei Vereine dabei sind, die in den Sommerferien wegen der Corona-Krise nicht dabei sein konnten“, sagt Birgit Blume-Jordan vom Kinder- und Jugendbüro.   Es lohnt sich, einen genaueren Blick in das Herbstferienprogramm zu werfen. Das Kinder- und Jugendbüro wird unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln einige Ferienaktionen anbieten. Dabei sind aufgrund der aktuell geltenden Vorschriften rund um das Corona-Virus die Teilnehmerzahlen begrenzt.
Wie auch schon beim Sommerferienpass wird es kein gedrucktes Programm geben, da es durchaus möglich ist, das weitere Angebote hinzukommen oder aber auch Aktionen aufgrund des Corona-Virus geändert oder sogar abgesagt werden müssen.
 
Um aber alle Interessierten ständig auf dem aktuellen Stand des Programms zu halten, werden die Informationen zum Ferienpass auf den Internetseiten der Stadt Unna (www.unna.de) und des Kinder- und Jugendbüros (www.kijub-unna.de) fortlaufend aktualisiert. Auf diesen Seiten steht auch das diesjährige Ferienprogramm demnächst zum Download bereit.   Wichtige Hinweise: Jedes Angebot ist anmeldepflichtig. Eine Anmeldung erfolgt ausschließlich telefonisch unter (Tel. 02303/103-344). Dies ist möglich ab Montag, 21. September 2020 zu folgenden Zeiten: Montag, 21. bis Donnerstag, 24. September: 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr Freitag, 25. September: 9 – 12.30 Uhr Montag, 28. September bis Donnerstag, 1. Oktober: 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr Montag, 5. Oktober, 9 – 12.30 Uhr Damit möglichst viele Kinder die Chance auf einen Platz bekommen, ist es möglich, sich lediglich für zwei Angebote anzumelden bzw. sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Kostenpflichtige Angebote müssen vorab im Kinder- und Jugendbüro bar bezahlt werden, spätestens drei Tage nach Anmeldung. Dies ist kontaktlos und unter Einhaltung von Hygienebestimmungen möglich. Bei der telefonischen Anmeldung wird das Kinder- und Jugendbüro hierzu gesondert Auskunft erteilen. Eltern verpflichten sich bei Teilnahme an Ferienangeboten (siehe erweiterte Einverständniserklärung), ihre Kinder nicht zu einer Veranstaltung zu schicken, sofern Anzeichen einer infektiösen Erkrankung bestehen. Die Einverständniserklärung steht als Download zur Verfügung oder kann im Kinder- und Jugendbüro abgeholt werden. Wichtig: Die Einverständniserklärung bitte unbedingt zu jedem Angebot vollständig ausgefüllt und von den Eltern unterschrieben mitnehmen. Die Kinder müssen zum Veranstaltungsort gebracht werden oder können, je nach Alter der Kinder, selbstständig anreisen. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Alltagsmaske/Mund-Nasen-Bedeckung mit zu den Veranstaltungen, falls sich der Mindestabstand kurzfristig nicht einhalten.


(Pressemitteilung der Kreisstadt Unna)