Unnas Stadtfest: Frisch, fröhlich und friedlich

6. September 2010 / in Meldung

Frisch, fröhlich, friedlich – das war Unnas Stadtfest am 1. Septemberwochenende. Zwar besuchten wieder zahlreiche Gäste aus der Region die Innenstadt, waren die benachbarten Bahnhöfe voll mit Reisenden nach Unna, aber durch das gelungene Konzept des versierten Stadtmarketing-Teams wirkte die City zwar gefüllt, aber niemals überfüllt. Das Drägeln an neuralgischen Punkten wie in den Vorjahren fand nicht statt.
Ein buntes Programm, das Fest zum 60-jährigen Bestehen der Städtefreundschaft Enkirch-Unna, schöne Stände und Leckereien allüberall sorgten für Anziehungskraft an allen Tagen. Unna war wie immer eine tolle Gastgeberin. Auch für die vierköpfige Delegation aus Döbeln, die angeführt vom SPD-Vorsitzenden Hermann Mehner, die bunte Fete bewunderte. Die Döbelner Sozialdemokraten hatten ihren Spaß an der Partnerstadt. "Das sind alte Freunde und wir freuen uns immer, wenn sie uns besuchen", sagte Michael Hoffmann, der den Sachsen so manche Unnaer Attraktion zeigte.
Er wie alle anderen Ratsmitglieder, die in großer Zahl am bunten Treiben teilnahmen, waren voll des Lobes für die Organisation in Unna. "Das war in jeder Beziehung Klasse, auch alle Maßnahmen, die vor dem Hintergrund der Ereignisse von Duisburg vorausschauend getroffen worden waren.