Unnaer Delegation reiste an die Mosel

21. August 2017 / in Meldung

Wenn an der Mosel ein Jubiläum zu feiern ist, dann darf inzwischen Unna als Partner nicht fehlen. So auch bei der Feier 50jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins Enkirch-Burg-Starkenburg, die in Gemeinsamkeit mit einer Unnaer Delegation partnerschaftlich begangen wurde. Was einst als Pflänzchen begann, stellt sich heute als massiver Baum dar, den nichts mehr aus den soliden Wurzeln hauen kann. Die Geschichte griff vor Ort auch Unnas Fraktionsvorsitzender Volker König auf, der gemeinsam mit der Stadtverbandsvorsitzenden Anja Kolar ins Moseltal gereist war, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

Unna und der Name Susen, sind eng verbunden, wenn es um diese alte Partnerschaft geht. Was diese Verbindung angeht, hat der moselaner Reben Großartiges bewirkt. Längst hat die fruchtbare Partnerschaft europäische Züge angenommen, weil der Waalwijker Freund Réne van Boxtel inzwischen die Weinpartnerschaft auf ein paneuropäisches Niveau gebracht hat.

Unna und Enkirch, das belegte auch die gemeinsame Feier beim SPD-Ortsverein Enkirch-Burg-Starkenburg, sie haben der Partnerschaft besondere Züge verliehen. Frank Heltzig, Ortsvereinsvorsitzender, zitierte angelegen des Anlasses den SPD-Ehrenvorsitzenden Willy Brandt: "In der Politik ist es wichtiger das Richtige und Notwendige zu tun, als Recht zu behalten".