Sportzentrum Unna-Süd bleibt unverändert Ziel

2. Juni 2010 / in Meldung

Die Planung zur Nutzung des alten Tennensportplatzes an der Weberstraße wird nach einem genauen Zeitplan ablaufen und stets zum Ziel haben, als Ersatz für das Übungsgelände ein Sportzentrum Unna-Süd neben dem ehemaligen Kasernen-Gelände (Wohnpark) zu schaffen.
Beigeordneter Ralf Kampmann stellte in der SPD-Fraktion den bisherigen Planungsablauf vor und machte die weiteren Schritte deutlich. Vorgesehen bleibt eine Michung aus Generationenwohnen und Einzelhandel. Wobei die SPD-Fraktion wohlwollend zur Kenntnis nahm, dass der Einzelhasndel keineswegs den dominanten Anteil am Vermarktungskonzept hat.
Die Konzeptvorschläge werden weiterhin abgestimmt mit Gutachtern und mglichen Investoren diskutiert. In unregelmäßigen Abständen will die Bauverwaltung Information über den Fortgang erteilen.
"Das ist ein ausgesprochen wertvolles Gelände", sagt Ortsvorsteherin Ingrid Kroll. Ebenso werthaltig für die Stadt und den Sport müsse auch die Vermarktung aussehen.