Sonja Slabon ist neue Leiterin des Jugendamtes

4. Januar 2023 / in Meldung

Abschied und Neubeginn:  Die bisherige jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Sonja Slabon hat zum Jahresende 2022 ihr Ratsmandat abgegeben und tritt die Nachfolge von Heinz-Dieter Edelkötter als Leiterin des Unnaer Jugendamtes an. Die Diplom-Pädagogin, die auch über einen Masterabschluss in Sozialmanagement verfügt, hatte noch bis Jahresende die Fachdienstleitung Jugend der Stadt Hemer inne.

Als jugendpolitische Sprecherin der SPD hat sich Sonja Slabon mit Nachdruck für den dringenden Ausbau der Kita-Plätze in ihrer Heimatstadt Unna eingesetzt. Von dem früheren Kämmerer der Stadt, Achim Thomae, erhielt sie dafür in seiner Abschiedsrede einen ausdrücklichen Dank. In der Tat hat sich bei diesem Thema mittlerweile einiges bewegt. Die Situation ist entspannter als noch vor einem Jahr. Gleichwohl gibt es hier weiterhin viel zu tun.

Sonja Slabon hat über zehn Jahre Berufserfahrung in unterschiedlichen Funktionen der Jugendämter des Landkreises Miesbach (Oberbayern) und der Stadt Hemer. Ihre Fachkompetenz und Erfahrung möchte sie dafür einsetzen, die Kindertagesbetreuung und die städtischen Beratungs-, Präventions- und Hilfsangebote weiter zu stärken.

Der Bereich Jugend und Familie der Stadt Unna wurde bislang mit Heinz-Dieter Edelkötter ebenfalls von einem Sozialdemokraten geleitet. Die Gemeindeprüfungsanstalt hat dem Jugendamt erst kürzlich eine hervorragende Arbeit bescheinigt. Nun stehen mit dem weiteren Ausbau von Kita-Plätzen und dem bevorstehenden Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung neue große Herausforderungen an. „Sonja Slabon wird diese Aufgaben mit fachlicher Kompetenz, großer Empathie und menschlicher Offenheit angehen“, so der zuständige Dezernent Sandro Wiggerich.