Rat beschließt Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an der Stadthalle fortzusetzen

22. Februar 2018 / in Meldung

Notwendig war die Erweiterung geworden, weil im Rahmen der Sanierung und der damit einhergehenden genaueren Betrachtung der Bausubstanz, die Betriebssicherheit nicht mehr zu gewährleisten gewesen wäre.
So wurde beispielweise im Rahmen der detaillierten Bauvorbereitung wurde festgestellt, dass entgegen dem bisherigen Kenntnisstand erhebliche Mengen an Schadstoffen, insbesondere Asbest- Mineralfasern in der Bausubstanz, u.a. in den Lüftungsanlagen, vorhanden sind. Diese werden durch die Baumaßnahmen mobilisiert und müssen zwingend entsorgt bzw. erneuert werden. Dazu treiben die gute Baukonjunktur, aber auch erweiterte brandschutzbedingte Maßnahmen den Preis weiter in die Höhe. In Summe sind dazu zusätzlich 1,855 Mio. € nachträglich bereitzustellen. Diese Mehrkosten hat der Stadtrat heute mit den Stimmen der SPD, wenn auch in Anbetracht der Größenordnung zähneknirschend, beschlossen.