Philipp Kaczmarek alter und neuer Juso-Vorsitzender

27. April 2015 / in Meldung

Am letzten Sonntag fand die ordentliche Vollversammlung der Jusos Unna statt. 20 Jusos sind im SPD Unterbezirksbüro zusammen gekommen und diskutierten über die Zukunft des Juso Stadtverbandes Unna. Hartmut Ganzke und Volker König sprachen die Grußworte. Beide lobten die Arbeit der Jusos in den vergangenen zwei Jahren und forderten die Jungsozialisten/Innen auf, sich noch mehr zu engagieren und in die Arbeit der Mutterpartei einzubringen. Außerdem erhoffen sich beide eine gute Zusammenarbeit mit den Jusos im anstehenden Bürgermeisterwahlkampf.

Juso Vorsitzender Philipp Kaczmarek blickte in seinem Rechenschaftsbericht zufrieden auf die vergangenen zwei Jahre Juso Arbeit zurück. "Wir haben uns in diversen Wahlkämpfen eingebracht und die Mutterpartei unterstützt, aber auch den ein oder anderen eigenen Akzent gesetzt. Wir sind eine starke Juso-Ag mit vielen engagierten Teilnehmer/Innen".
Dementsprechend wurde Philipp Kaczmarek von der Vollversammlung einstimmig für zwei weitere Jahre als Vorsitzender des Juso Stadtverbandes Unna gewählt. Wie angekündigt wurde der Juso Vorstand erweitert. Mit Dörte Küssner (23 Jahre, Lehramtsstudentin) wurde eine zweite Vorsitzende und mit Richard Hoppe (26, Veranstaltungskaufmann) ein Medienbeauftragter installiert. Beide wurden ebenfalls einstimmig gewählt. Die Jusos versuchen sich also an einer Doppelspitze für die nächsten zwei Jahre.
Für den neu gewählten Vorstand geht es in den kommenden Monaten vor allem darum, Werner Kolter im Bürgermeisterwahlkampf zu unterstützen. "Werner Kolter ist der perfekte Bürgermeister für unsere Stadt, deshalb wollen wir uns tatkräftig für ihn einsetzen. Außerdem wollen wir versuchen, für eine hohe Wahlbeteiligung zu sorgen. Wir planen diverse Aktionen, die auf die Wahl und den Wahltermin aufmerksam machen sollen. Zusätzlich geht es für uns darum, die jungen Wähler/innen für die Bürgermeisterwahl zu begeistern. Mit unserer neuen Doppelspitze betreten wir schon ein wenig Neuland aber ich bin guter Dinge, dass uns die neue Führungskonstellation weiterbringen wird. Neue Köpfe bringen immer auch neue Ideen. Dazu wird die innerparteiliche Kommunikation gefördert" so Juso Vorsitzender Philipp Kaczmarek.
Die neue Vorsitzende Dörte Küssner möchte sich vor allem für bildungspolitische Themen einsetzen und versuchen, neue Mitglieder für die Jusos zu werben. "Parteien haben mehr und mehr Nachwuchsprobleme und dort müssen wir als Jugendorganisation der SPD ansetzen. Gerade den Bürgermeisterwahlkampf sollten wir nutzen, um Jugendliche für Politik zu interessieren. Dazu müssen wir uns gute Aktionen und sicherlich auch die ein oder andere Neuerung in unserer Arbeit überlegen".

Abschließend wurde beschlossen beim Sitzungsrhythmus der vergangen Jahre zu bleiben. Somit treffen sich die Jusos weiterhin jeden ersten Donnerstag im Monat um 20:00 Uhr im Gasthaus Agethen. Die nächste Jusos Veranstaltung ist das traditionelle Haxenessen am 1. Mai im Gasthaus Agethen. Vorher ist ein Besuch der Maikundgebung auf dem Platz der Kulturen geplant.