Paul Raupach sieht keine „Auseinandersetzung“

10. März 2011 / in Meldung

"Einen Konflikt zwischen dem Unnaer Sport und der Unnaer Sportpolitik sehe ich nicht", sagt Paul Raupach, der Vorsitzende des Sportausschusses. "Unser Gremium bleibt auch zukünftig ein Konsensgremium, das aus den politisch Verantwortlichen, aus den planenden und finanziell Handelnden der Verwaltung und den als Gästen zugeladenen Sportfunktionären besteht."
Paul Raupach stellt nicht nur klar, sondern versichert nachdrücklich und nicht zum ersten Mal: "Wir werden unser ehrgeiziges Sportprogramm planmäßig bis 2015 durchziehen, darauf können sich die Vereine in der Stadt wie immer verlassen!" Zudem sieht er es als völlig selbstverständlich an, dass er, seine Partei und der Sportausschuss insgesamt auch zuküntig in Gesprächen und konstruktivem Austausch mit den Sportfunktionären der Stadt bleiben werden.