Michael Hoffmann: Wir stehen zu unserem Leuchtturm und der Lösung laut Ratsvorlage

6. September 2013 / in Meldung

Die SPD-Fraktion tagte mit einer Sondersitzung im Atelier der Lindenbrauerei. Vorsitzender Hoffmann und seine Ratsmitglieder wurden sich einig, dass jede konstruktive und weiterführende Kritik intern gestattet sei, dass die SPD-Fraktion aber auch ein klares Bekenntnis ablegt: "Wir stehen zum Ankerpunkt Lindenbrauerei und dem Kulturzentrum, das zu Unna gehört."
Daher ist die Fraktion auch entschlossen, bei der Sondersitzung des Rates am kommenden Montag (9. September 2013) der Ratsvorlage in allen Punkten zuzustimmen. Ein Erhalt der Brauerei müsse gar nicht kontrovers diskutiert werden, er sei geradezu eine Pflicht. Michael Hoffmann, gleichzeitig auch Kulturausschussvorsitzender und Wegbegleiter der Brauerei seit ihrem ersten Tag als Kulturzentrum wie darauf hin, dass geplant sei, alle Ankerpunkte der Industriekultur zum Weltkulturerbe der Unesco erklären zu lassen. Zollverein in Gelsenkirchen ist das schon lange, alle anderen sollen nun folgen.
Eine leere Hülle, so wie sich das einige ziemlich kurzerhand vorstellen, sei aber als Kulturerbe untauglich. Dazu dürfe man es nicht kommen lassen.
Zudem signalisierte die SPD-Fraktion, dass sie parallel zum Sicherungspaket der Brauerei auch dem für Unnas Lichtkunstzentrum zustimmen werde. Das sei ebenso unverzichtbarer Inhalt des Ankenpunktes wie das Kulturzentrum.