Margarethe Strathoff freut sich über Finanzierungszusage

9. Juni 2011 / in Meldung

"Damit sind wir doch alle gemeinsam einen großen Schritt weiter gekommem“, freut sich Margarethe Strathoff, SPD-Ratsmitglied. 700000 Euro sind als Finanzierungs-Grundstock für den Neubau der Brücke Am Landwehr gelegt. „Nun können wir unsere Bemühungen, mit dem Projekt voran zu kommen, fortsetzen“, sagt die für Kessebüren zuständige Ratsfrau.
„Wir wissen, dass es sich dabei um ein komplexes Projekt handelt, daher werden wir gemeinsam und auch parallel zu den Anstrengungen der Verwaltung auf allen Ebenen um Lösungen werben“, sagt Margarethe Strathoff. Sie hatte unlängst den SPD-Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek bei einem gemeinsamen Vorort-Termin über die Probleme in Bild gesetzt und hält weiterhin Kontakt zu ihm, um das Thema voran zu bringen. „Die inzwischen hinfällige Brücke war einst im Besitz der Deutschen Bahn, heute müssen wir Schäden beseitigen, die innerhalb eines Jahrhunderts entstanden sind, also auch lange Zeit bevor Unna für die Brücke Sorge trug.“ Einen Schritt nach dem anderen tun, das wünscht sich Margarethe Strathoff. Nun sei erst einmal abzuwarten, wie die Bauverwaltung den Zeitplan aufstellt und die Gespräche mit der Deutschen Bahn verlaufen.