Ingrid Kroll stellt Maßnahmenkatalog vor

19. Oktober 2010 / in Meldung

Ingrid Kroll, Vorsitzende des Beirates Fahrrad, wird in der kommenden Woche dem Stadtentwicklungsausschuss einen umfassenden Maßnahmenkatalog für das Netzschluss-Ziel der Radwege im Stadtgebiet vorstellen. Schul- und Sozialausschuss sollen ebenfalls mit dem Thema befasst werden. In der Dezembersitzung des Stadtentwicklungsausschusses soll dann der nach Prioritäten geordnete Maßnahmen-Katalog verabschiedet werden.
Oberstes Ziel des Beirates Fahrrad ist der Netzschluss für das bereits gut organisiert Radwegenetz in Unna. Ingesamt sollen 16 Vorschläge diskutiert werden. Unter anderem ist die Ost-West-Verbidung für Unnas östliche Dörfer, ein Schutzstreifen entlang der Hertinger Straße, die weitere Verbesserung entlang der Hubert-Biernat-Straße, der Radweg entlang der Viktoria- und Höingstraße bis hin zur Hammer Straße, und ein beidseitiger Radweg für die Hansastraße im Gespräch.
"Das sind ehrgeizige Ziele für die kommenden drei Jahre", sagt Ingrid Kroll. Sie wünscht sich begleitend dazu ein gutes Marketing-Konzept für die vorbildliche Arbeit in Unna für das Radfahren.