Hinweise der Stadt Unna für Halloween

27. Oktober 2020 / in Allgemein

Halloween Halloween © pixabay
Kinder, die von Tür zu Tür ziehen; Ältere, die Gruselpartys feiern — in diesem Jahr bitte nicht! Für viele Kinder ist es inzwischen der Höhepunkt des Jahres: Halloween. Doch wegen Corona wird auch dieses Fest am 31. Oktober in diesem Jahr anders aussehen als sonst. Klar ist: Große Partys etwa in Clubs und Bars wird es nicht geben. Das untersagen die aktuellen Corona-Regeln des Landes NRW. Und auch für privat organisierte Feiern wird es schwierig. Aus gegebenem Anlass weist das Ordnungsamt der Stadt Unna auf Folgendes hin: Die Infektionszahlen sind in den vergangenen Wochen auch in Unna stark angestiegen. Es ist deshalb äußerst wichtig, die verordneten Maßnahmen, wie z.B. Abstandsregeln und Maskenpflicht, einzuhalten. Hier ein paar Tipps:
Integrieren Sie den Mund-Nasen-Schutz in Ihr Kostüm! Das beliebte “Trick-or-Treating”, also „Süßes oder Saures“ ist dieses Jahr zwar nicht verboten, es ist aber denkbar, dass viele Menschen ihre Türen nicht öffnen oder möglicherweise nicht so offenherzig reagieren werden, wie in den Jahren zuvor. Veranstalten Sie die Süßigkeitenjagd für Ihre Kinder deshalb lieber bei sich zu Hause und verstecken Sie die Leckereien wie zu Ostern. Einen abendlichen Spaziergang im Kostüm können Sie mit den Kindern trotzdem unternehmen. Achten Sie darauf, dass je nach Bundesland und Region auch hier eine maximale Personenzahl für die Gruppengröße existieren kann. Einige Hinweise, damit das Halloweenfest in diesem Jahr gelingt: Kostüm mit Maske & Handschuhen tragen Sammelkorb immer vor der Tür abstellen, zurücktreten & die Nachbarn das Süße reinlegen lassen Nach dem Umzug unbedingt die Hände waschen & desinfizieren Eingesammeltes Süßes bis zum Verzehr ca. eine Woche liegen lassen, damit mögliche Viren absterben