Herzlichen Glückwunsch, lieber Otto

28. November 2012 / in Meldung

Von 1964 an war er 40 Jahre lang Mitglied des Rates der Stadt Unna und fast ebenso lange Sportausschussvorsitzender. Wie keinem anderen gelang es ihm in dieser Zeit, die vielen unterschiedlichen Interessen und berechtigten Wünsche der großen Sportgemeinde in Unna zusammenzuführen. Sogar als das alte Hallenbad der Stadt zusammenfiel und schnellstens ein neues gebaut werden musste, fand er die richtigen Worte, en Unnaer Leichtathleten klr zu machen, dass nun die Belange der Schwimmer den Vorrang hatten und nicht, wie eigentlich vorgesehen, das Leichtathletikstadion gebaut werden könne.
Ausgleich untereinander, Gerechtigkeit und höchstes Maß an Fairness sind ihm stets zu eigen gewesen, da wundert es auch nicht, dass er auch im Amt des Schiedsrichters auf dem Fußballfeld geachtet und respektiert wurde.
Seine unerschütterliche Objektivität ließ es für ihn auch zu, in einem Prominentenspiel einst den eigenen Genossen, Karl-Heinz Rentsch vom Feld zu schicken, weil der sich als Gag eine Zigarette angezündet hatte. Während des Soiel, und: "Vor den Augen der Kinder." Sagte Otto Mehrke und zückte die rote Karte.
Und noch etwas macht Otto Mehrke zum allseits beliebten SPD-Urgestein: Er kennt alle alten Lieder noch auswendig und lebt seine Partei im täglichen Handeln, wie deren Texte es künden. Daher sagen ihm anlässlich seines 80. Geburtstages die Unnaer Freunde ein großes Dankeschön.