Gassenfest kürte die Enkircher Suppe

4. Juli 2013 / in Meldung

Sommerfeste gibt es viele, es gab sie auch in Enkirch, unserer Partnergemeinde an der Mosel. Weil die Enkircher aber etwas eigenes wollten, löste in diesem Jahr das "Gassenfest" mit einer fulminanten Premiere das obligatorische und austauschbare Sommerfest ab. Renate Nick, stellvertretende Bürgermeisterin, Michael Hoffmann, SPD-Fraktionschef, Ingrid Kroll, Ortsvorsteherin Mitte und Rainer Engel (CDU, Massen) bildeten die Unnaer Delegation und feierten munter mit, probierten indes auch die acht dargebotenen Suppen: "Alle lecker, besonders die von Bürgermeister Bender", lobte Michael Hoffmann, selbst begeisterter Freizeitkoch.
Zum Fest gehörte aber auch ein lustiger, wenn auch sehr anstrengender Wettbewerb, den benachbarte Feuerwehrgruppen mit der heimischen austrugen. Alles drehte sich um sehr viel und somit schweres Wasser, das bergan transportiert werden musste und, wer Enkirch kennt, weiß, dass es innerhalb der Altstadt nur bergan geht.
Die kraftstrotzenden Wehrmänner schafften aber vor den Augen begeisterter bis jubelnder Menschen aus dem Ort und der gesamten Umgebung jede gestellte Aufgabe, sorgten dafür, dass das Wasser auch mal duschend auf schadenfroh belachte Passanten spritzte. "Hat Spaß gemacht, diese Nummer zu verfolgen", sagte Michael Hoffmann anschließend.