Blauer Wink mit dem Zaunpfahl gegen Tretminen aus Hundekot

6. Mai 2014 / in Meldung

Stinkende braune Kringel, noch dampfend frisch perfekt zum Hineintreten auf den Gehweg gelegt – nein, solche ekligen Tretminen sind nicht des Spaziergängers wahre Wonne. In der Gartenvorstadt versuchen Bürger auf eigene Faust, Hundehalter an ihre Pflichten zu gemahnen. Sie haben blaue Schilder aufgestellt. Auf denen steht, was selbstverständlich sein sollte, leider aber offenbar in weiten Teilen der Gartenvorstadt nicht ist: Der Kot des Fiffis gehört in einen Müllbeutel gepackt und ordnungsgemäß entsorgt. Weil´s ja mal passieren kann, dass man vor dem Gassigehen vergisst, ein paar Beutelchen einzustecken, hat die Stadt zuvorkommend insgesamt elf Tütenspender aufgestellt; manche davon sind aber chronisch leer, andere beschädigt. Die Gartenvorstadt-Initiative hofft deswegen mit ihren blauen Schildern der Erinnerung der Hundehalter ein bisschen auf die Sprünge zu helfen – und an ihr Gewissen zu appellieren, da man sowas – den Stadtteil ignorant zu verdrecken – einfach nicht macht.