Auf Lersch folgt Wagenfeld: nächster fragwürdiger Straßenname

6. April 2014 / in Meldung

Auf Lersch folgt Wagenfeld: nächster fragwürdiger Straßenname

Nächster fragwürdiger Straßenname: Nach Heinrich Lersch – Dichter mit nationalsozialistischer Vergangenheit – sorgt sich Oberstadt-SPD-Vorsitzende und Ortsvorsteherin Ingrid Kroll nun um den Namen Wagenfeld, der ebenfalls ein Straßenschild in Unnas Süden ziert. Auch dieser Wagenfeld war Dichter, und sein Lebenswerk prägt unverhüllter Rassismus. Stadtarchivar Thomas Wardenga soll auf Ingrid Krolls Bitte nun auch die Hintergründe der Wagenfeldstraße aufstöbern. Wieso wurde eine Straße in Unna nach einem Dichter benannt, für den Heimat schon 1913 keine Frage des Wohnortes, sondern "eine Rassenfrage" war? Parallel ergründet der Archivar weiterhin, wieso Unnas Stadtverordnete 1956 eine Straße ausgerechnet nach Heinrich Lersch benannten.