Anbindung über Zuwegung „Im Wellingloh“ möglich

25. Juni 2017 / in Meldung

"Bei allem, was wir uns über die Zukunft des Bornekamps und der Nachhaltigkeit der unbedingt notwendigen Regenrückhalteanlagen dort diskutieren müssen, für die SPD-Fraktion steht im Mittelpunkt, dass auch in einer nahen Zukunft diese gesamte Anlage sowohl modern und technisch auf der Höhe der Zeit als auch dem innerstädtischen Naherholung dienlich sein muss!"

Diesen Standpunkt macht Volker König für seine Fraktion klar. Im Übrigen teilt er voll die Einschätzung seines Fraktionskollegen Bernd Dreisbusch, der bereits in der vergangenen Woche eine Sperrung der Bornekampstraße für den Kraftverkehr für sinnvoll beschrieb.

"’Beo‘ und Schützenheim ließen sich leicht auch über die Zuwegung ‚Im Wellingloh‘ erschließen", sagt er. Ansonsten käme für ihn eine Sperrung und damit eine stärkere Definition dieses Bereiches als geschütztes Naherholungsgebiet sehr nahe. Gerade die Innenstadt habe in dieser Hinsicht allen Grund pfleglich mit den Pfunden umzugehen, damit sie auch zukünftig mit ihnen wuchern kann.