6,5 Millionen Euro fließen in Unnas Sportstätten

15. November 2010 / in Meldung

Die SPD-Fraktion machte es sich nihct leicht. Intensive Diskussionen führten aber während der dreitägigen Haushaltsklausur zum Ziel. Es wird ein Sportstättenkönzept für die gesamte Stadt Unna geben, bei dessen Umsetzung 6,5 Millionen Euro in den nächsten Jahren fließen werden. "Eine beispiellose Leistung unserer Stadt in dieser doch kritischen Zeit und niemand in unserer Nachbarschaft könnte bei der aktuellen Finanzlage das leisten", sagt Fraktionsvorsitzender Michael Hoffmann.
Helmut Tewes, Massens Ortsvorsteher, kann zwar nicht das Optimale für seine Bürgerinnen und Bürger anbieten, aber das derzeit optimal Machbare. Es wird ein Bürger-Freibad in Massen geben. Das er die Initiative auf die Beine gestellt bekommt, die ein properes, wenn auch kleineres Freibad, zu betreiben, davon ist er überzeugt. "Das können wir Massener", sagt er mit Blick auf die Bürgerhaus-Initiative.
Und immerhin: Im Sportstättenkonzept ist auch ein Kunstrasenplatz für die SG Massen enthalten. "Eine tolle Investition für unseren Stadtteil", sagt er.
Zufrieden auch Paul Raupach, Vorsitzender des Sportausschusses. Er kann stolz sein, dass alle wesentlichen Planungen in Unna in den kommenden Jahren umsetzbar sind. "Großartige Weichenstellungen für unseren Sport und das auf fast allen Ebenen", sagt er.